amicus certus in
re incerta cernitur.

Der Freund in unsicherer Lage.
 

01


Willkommen auf HODZILLA.de

 Projekte

Vielen Dank fuer Ihren Besuch. Im linken oberen Bereich finden Sie einige interessante Projekte. Durch anklicken kommen Sie auf die jeweils gueltige Internetseite.

 Was ich derzeit mache.

Im Moment bin ich mit zwei Hauptprojekten am Start. Mit dem Projekt: "ZIBY.de - Adelsstempel" habe ich mir einen Wunsch erfuellt. Ich schaffe gerne etwas einmaliges fuer andere. Seit 1999 bin ich auf diesem Gebiet taetig und lebe es noch immer.

Da ich sehr viele "komplizierte Grafiken" fuer die Herstellung von Stempel bekomme, habe ich mich in Grafikdesign eingearbeitet. Daraus entwickelte sich fuer mich: "Ku-Fi.de - Kugel-Fisch deSign". Nun sehe ich nicht nur schwarz und weiss, sondern auch mal etwas die farbenfrohe Welt.

Das Projekt "Selbsthilfe Bremerhavener Topf e.V. habe ich im Juli 2015 an den Vereinstraeger zurueck gegeben. Der Verein steht gerade vor einem personellen Wandel. Da ich die Seiten aus Freundschaft zu Anja Niesczeri anfertigte und pflegte, moechte ich mit der Amtsniederlegung Ihrerseits auch meine Arbeit an dem Projekt einstellen. Es waren aber schoene, lehrreiche Jahre. Ich habe viele Grafiken fuer die Vereine erstellen koennen.

Das Logo und der Name HODZILLA sind beim DPMA als Marke eingetragen und urheberrechtlich geschuetzt. Das Wappen ist ein gestiftetes Wappen der Familie von 1899.

Jens Herrmann



Für das Familienwappen der Familie Herrmann gibt es folgende Beschreibung:

Blason:

In Grün eine gestürzte Krone, durchsteckt von einem Lilienstab vor zwei schräg gekreuzten Glefen, alle Figuren in Silber. Auf dem grün-silbernen bewulsteten Helm mit grün-silbernen Decken die Figuren aus dem Schild, hier die Lilie und die Stäbe der Glefen grün.

Führungsberechtigt:

Der Stifter sowie alle Nachkommen im Mannestamm des Stammvaters, dem Fabrikarbeiter Heinrich Herrmann, geboren am 19. November 1899 in Hüningen (Huningue - Frankreich), soweit und solange der Familienname Herrmann geführt wird.

Symbolerklärung:

Die gestürzte silberne Krone nebst den gekreuzten Glefen als Symbol des Heri-Man, aus der altdeutschen Bedeutung: Männer des Heeres, welche Kronen zu Fall bringen können. Die gestürzte Krone stellt den häufigen Zerfall der Sippe dar und ist zeitgleich eine Entlehnung des Wappen von Huningue (Hüningen). Der Glefenstab mit der Fleur-de-Lys symbolisiert die französische Herkunft. In der Helmzier zur Wiederholung der Schildinhalt. Die Farbverwendung Grün, stellt die wunderbare Natur der Herkunft und neuen Heimat des Wappenstifters dar. Silber dient als neutrale, heraldische Gegenfarbe ohne Prunk.

* Wappen "schraeggestellt von Dr. Augustin, Wappen unten von Heraldiker Kurov

Mein Gedächtnis:

* Wappen GWF, Wappen Greve, Homepage mobiles Internet, Wappen Dr. Reuther, Sport POINT

   Jens Herrmann - Helgolaender Strasse 71 - 27570 Bremerhaven